#1 PV und E-Mobilität: zusätzliche Belastung oder mehr Flexibilität für die Netze?

  • Online-Veranstaltung gesendet aus dem Besucherzentrum CKW Emmen
  • Verein Smart Grid Schweiz VSGS

Melden Sie sich jetzt an!

PV-Einspeisung und E-Mobilität nehmen zu, sind Kernelemente der Energiestrategie 2050 und verursachen Probleme im Verbundnetz (Systemstabilität) und im Verteilnetz (Spannung- und Stromgrenzwerte). Sind PV und E-Mobilität – wenn flexibel und netzoptimierend eingesetzt – gleichzeitig die Lösung dieser Probleme?

Das StromVG sieht einen Flexibilitätsmarkt und die Vergütung von Flexibilität vor. Aber welche Flexibilität ist sinnvoll und sollte vergütet werden? Zählt hierzu auch die Möglichkeit, die Einspeisung von übermässigen PV-Spitzen zu limitieren? Auch der Verzicht auf das Laden des E-Fahrzeugs zu bestimmten Zeiten, also auch während der Ferienabwesenheit? Wie sollten Tarife gestaltet werden? Und wer soll diese Flexibilität bezahlen – die Verursacher des Bedarfs, oder die Allgemeinheit?

Diese und weitere Fragen diskutieren live aus dem Besucherzentrum CKW Emmen:

  • Jürg Grossen, Nationalrat, Präsident Swissolar, Präsident Swiss eMobility
  • Matthias Gysler, Chefökonom BFE
  • Urs Meyer, Leiter Geschäftsbereich Netze CKW und Präsident Verein Smart Grid Schweiz

Moderation: Maurus Bachmann und Andreas Beer, Geschäftsführer VSGS

Programm

09:00 Begrüssung
09:10 Einführung in die Thematik (VSGS)
09:30 Inputreferat Jürg Grossen mit anschliessenden Publikumsfragen
09:50 Inputreferat Matthias Gysler mit anschliessenden Publikumsfragen
10:10 Inputreferat Urs Meyer mit anschliessenden Publikumsfragen
10:30 Pause
10:45 Podiumsdiskussion mit anschliessenden Publikumsfragen
11:30 Fazit und Ausblick
11:45 Abschluss