#2 Was kostet das Verteilnetz – und wer soll es bezahlen?

  • Online-Veranstaltung
  • Verein Smart Grid Schweiz (VSGS)

«Die Netze sind bereits von unseren Grossvätern gebaut und längst bezahlt.» Ein Vorurteil, mit dem aufgeräumt werden muss: Netze müssen dauernd erneuert, ausgebaut, instand gehalten und betrieben werden. Doch: Wieviel Netzausbau und damit Netzkosten sind denn tatsächlich nötig und sinnvoll? Und woran misst man die Netzbeanspruchung, um eine verursachergerechte Kostentragung zu erreichen? Dazu diskutierten an unserer zweiten Veranstaltung vom 30. November Gianni Operto, Präsident von aee suisse, Katja Keller, Leiterin Netzwirtschaft bei BKW und Vorstandsmitglied des VSGS, sowie Felix Vontobel, Mitglied der Eidgenössischen Elektrizitätskommission.

Bild: v.l.n.r. Maurus Bachmann, Katja Keller, Felix Vontobel, Andreas Beer (online dabei: Gianni Operto)

Gianni Operto räumt mit weiteren Vorurteilen auf: Das Netz sei keine Kupferplatte, Speicher und PV belasteten das Netz nicht, sie seien vielmehr Teil der Lösung, ohne Lastoptimierung seien Engpässe garantiert, dafür brauche es ein Knappheitssignal für die Netzverfügbarkeit. Für Katja Keller übernimmt das Netz neben der Stromlieferung eine Versicherungsfunktion, unabhängig vom Strombezug, aber abhängig vom Kapazitätsbedarf. Für Felix Vontobel widersprächen sich die Vorgaben zu Kosteneffizienz und der Ausbaubedarf im Netz nicht, trotzdem gäbe es z.B. bei der Tarifierung durchaus Anpassungspotenzial bei den gesetzlichen Vorgaben. Dynamische Tarife seien im Übrigen bereits heute möglich.

Programm

09:00 Begrüssung
09:10 Einführung in die Thematik (VSGS)
09:30 Inputreferat Gianni Operto «Netznutzungsentgelt für Speicher und Eigenverbraucher» mit anschliessenden Publikumsfragen
09:50 Inputreferat Katja Keller «Netztarifierung für die „Energiewende“?!» mit anschliessenden Publikumsfragen
10:10 Inputreferat Felix Vontobel «Für ein sicheres und effizientes Netz» mit anschliessenden Publikumsfragen
10:30 Pause
10:45 Podiumsdiskussion mit anschliessenden Publikumsfragen
11:30 Fazit + Ausblick
11:45 Abschluss

Moderation: Maurus Bachmann und Andreas Beer, Geschäftsführer VSGS